Im privaten Bereich hat sich Carsharing in urbanen Gebieten mit Anbietern wie Cityflitzer, Car2Go oder DriveNow bereits etabliert. Auch für Unternehmen wird das Konzept immer attraktiver. Mit Carsharing gelingt ein effizienteres und kostengünstigeres Fuhrparkmanagement. Die Gesamtanzahl der Fahrzeuge reduziert sich. Das spart langfristig Kosten. Mehrere Angestellte teilen sich die Fahrzeuge der Unternehmensflotte. Eine gleichmäßige Auslastung ist dabei besonders wichtig. Das Konzept funktioniert, da nicht jeder Angestellte rund um die Uhr ein Auto benötigt. Wer eine Dienstfahrt plant, bucht vorab das Wunschauto aus dem vorhandenen Pool an Dienstwagen. Nach Ende der Dienstfahrt wird das Auto wieder auf dem Unternehmensparkplatz abgestellt. Schriftliche Rahmenvereinbarungen halten alle Bedingungen für das Corporate Carsharing fest.

Welche Vorteile bietet Corporate Carsharing?

Ein unregelmäßig ausgelasteter Fahrzeugpool verursacht Kosten und ist für Unternehmen langfristig unwirtschaftlich. Die Gesamtkosten für die unternehmenseigene Fahrzeugflotte setzen sich zusammen aus dem Kauf oder Leasing der Autos, Wartungs- und Instandhaltungskosten und Verwaltungskosten. Carsharing bietet eine flexible Mobilitätslösung, die die laufenden Kosten reduziert. Neben der Kostenoptimierung fördert das innovative Konzept eine nachhaltige Unternehmensmobilität. Unternehmen mit einer hohen Fahrleistung können perspektivisch auf E-Fahrzeuge setzen, um den CO2-Ausstoß zu minimieren. Diese flexible Variante der Mobilität stärkt das Unternehmensimage nach außen.

Software-Lösungen machen Corporate Carsharing effizient

Damit ein effizientes Carsharing-Konzept etabliert werden kann, sollten Unternehmen die Kennzahlen wie die Auslastung des Dienstwagen-Pools genau kennen. Dabei helfen folgende Fragen:

  • Wie viele Fahrzeuge stehen aktuell zur Verfügung?
  • Zu welchen Zeiten werden die Dienstwagen nicht oder nur selten genutzt?
  • Welche Peak-Zeiten mit besonders häufiger Nutzung gibt es?
  • Kann Carsharing die Anzahl der Firmenfahrzeuge minimieren, ohne die Mobilität einzuschränken?

Die Antworten geben Auskunft über die Effizienz des Fuhrparks und helfen bei der Bedarfsanalyse. Eine leistungsfähige Software unterstützt bei der Auswertung und Interpretation von Kennzahlen. Die Pool-Auslastung haben Unternehmen mit digitaler Unterstützung stets im Blick. So gelingt auch das leistungsfähige Corporate Carsharing über mehrere Firmenstandorte hinweg. Starke Nutzungsschwankungen werden sichtbar. Unternehmen erkennen Optimierungspotenzial auf Anhieb.

Über NavComm GmbH

Die NavComm GmbH hat langjährige Erfahrung auf den Gebieten Logistik, Fuhrpark- und Mobilitätsmanagement. Als Partner unterstützt die NavComm GmbH Unternehmen aller Branchen bei der Optimierung des eigenen Fuhrparks. Maßgeschneiderte Services bringen Speditionen, Kurierdienste, Wartungs- und Serviceunternehmen sowie Pflege- und Ambulanzdienste sicher, schnell und kostensparend an den Zielort.